replica uhren rolex replica human hair wigs paint with diamonds Denkmal Film - Der Bauer der das Gras wachsen hört

Denkmal-Film Verhaag


Der Bauer der das Gras wachsen hört




Der Bauer der das Gras wachsen hört

ein Film von Bertram Verhaag

45 min

„Drei Jahr’ geben wir ihm, dann frisst ihn’s Unkraut z’samm.“ Über das Getuschel der Nachbarn hörte er hinweg, als er in den frühen 80er Jahren seinen Hof auf Biolandbau umstellte – als einer der ersten in Deutschland.

Heute erntet Michael Simml höchste Erträge auf nur 18 Hektar kargem Boden im Bayerischen Wald. Und die Tuschler gestehen heute vor laufender Kamera reuig ihre üble Nachrede von damals. Simmls Erfolgsrezepte: Weite Fruchtfolgen, Zusammenarbeit auf Augenhöhe mit Regenwurm und Laufkäfer – und ein Gespür dafür, was der Boden ihm sagen will, wenn er Unkraut sprießen lässt.

___________________________________

"Bauer Simml beim Pflügen und Philisophieren begleiten – und dabei ganz unwillkürlich ins Sinnieren über Glück, Freiheit und den Sinn des Lebens verfallen"
(natur+kosmos, 03/2011)

„Der 45-minütige Dokumentarfilm über den 57-jährigen „freien Ökobauern“ Michael Simml aus dem Bayerischen Wald ist ein bewegendes filmisches Denkmal über einen Helden des ökologischen Landbaus.“
(Ökofilmtour 2010)

„Sehr viele Besucher des NaturVision Festivals sind Einheimische. Wenn sie einen ruhigen, intelligenten Film wie „Der Bauer der das Gras wachsen hört“ von Bertram Verhaag zum Liebling erklären, dann hat ein Umdenken stattgefunden. Die Erkenntnis: Die Natur fängt vor der Haustür an und ihr Schutz bringt schlichtweg Geld.“
(Passauer Neue Presse, 19.07.10)

___________________________________ 

Publikumspreis, Internationales Filmfestival Eberswalde -- Bester Film (2. Preis), ATLANTIS Natur- und Umweltfestival Wiesbaden -- Hoimar-von-Ditfurth-Preis, Ökofilmtour 2010 -- Filmpreis Bayern (2. Preis), NaturVision 2010 -- Publikumspreis, NaturVision 2010 -- Bester ökologischer Film, Green Screen Eckernförde 2010 -- Bester Dokumentarfilm, 36. Ekofilm-Fest 2011 -- Preis des Landwirtschaftsministers, Life Sciences Film Festival 2011 -- Beste Regie, Festival in Xi'an 2011
   
Buch & Regie Bertram Verhaag Kamera Waldemar Hauschild Schnitt Verena Schönauer
Ton Zoltan Ravasz Mischung Ralph Bienzeisler Farbkorrektur Jürgen Pertack
Assistenz Isabel Theiler Redaktion Johannes Pechtold, BR
In Co-Produktion mit dem Bayerischen Rundfunk
© 2009 DENKmal-Film Verhaag GmbH